SV Bawinkel fordert den Titelanwärter

In der Tischtennis-Damenverbandsliga empfängt der SV Bawinkel am Ostersamstag um 18 Uhr den Titelaspiranten FSC Stendorf. 

Als einzige Mannschaften der Liga sind die beiden Konkurrenten in der Rückrunde noch ungeschlagen. Dennoch sind die Rollen klar verteilt. Der SV Bawinkel ist im Titelrennen außen vor, kann aber die Meisterschaft entscheiden. Hier liegt der Vorteil für das emsländische Quartett, das im Gegensatz zum FSC nicht in Zugzwang ist. Der amtierende Vizemeister Stendorf hat zum Herbstmeister Wissingen durch den 8:5-Sieg im Direktvergleich aufgeschlossen, darf sich aber keinen Punktverlust mehr leisten. Im Hinspiel zeigte der SV Bawinkel in Stendorf die bislang stärkste Leistung dieser Saison und entführte mit dem Remis einen wertvollen Punkt. Sicherlich ein gutes Omen! 

 

Verbandsliga, Damen

SV Bawinkel - FSC Stendorf Sa., 18.00

2. (26:4-Punkte) gegen 3. (20:10)

 

Bezirksliga, Herren

BW Papenburg - Vorwärts Nordhorn Sa., 16.30