Die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des  TV Papenburg hat in der Kreisliga offensichtlich ein Abonnement auf die Vizemeisterschaft.

 Wie im Vorjahr belegte die Mannschaft Platz zwei in der Kreisliga Emsland/Nord. Dabei fügte der TV dem Meister RW Heede mit 9:7 die einzige Niederlage zu. Zum Titelgewinn fehlten schließlich nur zwei Punkte. Mitentscheidend war die Verletzung des Spitzenspielers Rolf Kuhlmann, der in der Rückrunde lediglich dreimal im Kader stand. "Sportliche Dauerbrenner" im Kader waren dagegen Bernd Plüster, Serban Stefaniu und Jürgen Reber, die in der gesamten Saison kein Pflichtspiel versäumt haben. Maßgeblichen Anteil an Rang zwei hat auch der altgediente Hans Hartkens, der sich als Ersatzmann bei Bedarf immer zur Verfügung gestellt hat und mit einer Einzelbilanz von 7:2 außerdem sehr erfolgreich war. Für seinen Einsatz hat er sich im Umfeld ein enormes "Standing" erworben. Das Team legt Wert auf die Feststellung, dass neben Leistungsbereitschaft auch ein gewisser Spaßfaktor unumgänglich ist. Langfristiges Ziel der 1947 von Wenzel Steffens gegründeten Abteilung ist es, nach dem Abstieg 1971 aus der damaligen Bezirksliga auf die überregionale Bühne zurückzukehren.

Den Blick nach oben gerichtet: Rolf Kuhlmann (links), Serban Stefaniu, Bernd Plüster, Steffen Hiller, Frank Lenger und Jürgen Reber vom TV Papenburg.

                                                                                  Bruns-Foto