In der Tischtennis-Damenverbandsliga startet der SV Bawinkel am Freitag um 20 Uhr in eigener Halle gegen den TuS Sande II in die neue Saison.

 

 

In dieser Begegnung treffen Absteiger und Aufsteiger aufeinander, beide Mannschaften sind der oberen Tabellenhälfte zuzuordnen. Doch beide Teams gehen mit unterschiedlichen Vorzeichen an den Start. Während der emsländische Club nach dem personellen Abgang von Antonia Joachimmeyer seinen Platz in dieser Liga erst suchen muss, konnte sich der euphorische Neuling aus dem Landkreis Friesland durch Heidi Xu vom Mitaufsteiger Hundsmühler TV enorm verstärken. Eine reale Chance hat der SV Bawinkel nur mit "bester Kapelle", also mit Nina Längert.   Mitentscheidend sind außerdem die Doppel, in der vergangenen Saison schlechthin der Unsicherheitsfaktor.

Die Staffel steht übrigens vor einer spannenden Saison, denn der vom SV Bawinkel prognostizierte Titelfavorit TuSG Ritterhude hat sein Auftaktspiel bereits verloren.

 

Verbandsliga, Damen

SV Bawinkel - TuS Sande II Fr., 20.00

 

Bezirksoberliga, Herren

SV Molbergen - SV Bawinkel Sa., 16.00

 

Bezirksliga, Damen

Union Meppen II - TSV Wellingholzhausen Sa., 16.00