Im fünften Pflichtspiel dieser Saison empfängt der SV Bawinkel am Samstag um 15 Uhr die TuSG Ritterhude.

 

 

Das Duell der beiden Absteiger ist richtungsweisend für beide Teams. Bei einer weiteren Niederlage muss der SV Bawinkel demnächst kleine Brötchen backen. Aber auch die TuSG Ritterhude ging mit einem Fehlstart in die Saison. Die Mannschaft kassierte in Bestbesetzung im bisher einzigen Spiel mit 6:8 eine knappe Heimniederlage gegen Werder Bremen. Die Gäste sind wohl als Kollektiv höher einzuschätzen, haben aber keine so starke Einzelspielerin in den Reihen wie der SV Bawinkel mit Claudia Meer. Im letzten Aufeinandertreffen behielt das emsländische Quartett mit 8:5 die Oberhand. Eine Wiederholung dieses Resultats ist nach dem Abgang von Antonia Joachimmeyer kaum vorstellbar. Die Gäste haben dagegen im Team nur die Nummer vier ausgetauscht. Bescheidenheit in Bawinkel ist angesagt: Ein Remis wäre ein positives Ergebnis.

 

 

Verbandsliga, Damen

SV Bawinkel - TuSG Ritterhude Sa., 15.00

 

Landesliga, Damen

Elsflether TB - Union Meppen Fr., 20.00

 

Bezirksoberliga, Herren

SV Bawinkel - Olympia Laxten Fr., 20.00

TV Hude III - SV Bawinkel Sa., 15.00

TV Hude III - BW Papenburg So., 15.00

 

Bezirksliga, Herren

Spvg. Brandlecht/Hestrup - Union Meppen Fr., 20.00

Union Meppen - Vorwärts Nordhorn, Sa., 14.00

 

Bezirksliga, männliche Jugend

SV Bawinkel - VfL Stenum So., 13.00

 

Bezirksliga, Schüler

Hundsmühler TV - BW Papenburg So., 14.00