In der Tischtennis-Damenverbandsliga konnte der SV Bawinkel mit dem 8:4-Heimsieg gegen das Schlusslicht SV Wissingen II verlorenes Terrain zurückgewinnen.

 

 

Es war beileibe kein Selbstläufer für die Emsländerinnen. Die Gäste waren spielerisch und kämpferisch weitaus stärker als erwartet. Die 2:0-Doppelführung der Heimmannschaft war wegweisend. In den Einzeln verpasste das Team jedoch mehrfach den vorzeitigen Knockout. Die Chance dazu hatten Rita Pleus, Andrea Trepohl und Nina Längert, die alle im Entscheidungssatz scheiterten. Erst nach dem 6:4-Zwischenresultat sorgte der SV Bawinkel für klare Verhältnisse. Alles in allem war es ein gerechtes Ergebnis. Mit diesem vierten Sieg in Reihe bleibt der emsländische Club im Titelrennen. Auf der Agenda der Hinserie steht jetzt noch ein Erfolg gegen den aktuellen Spitzenreiter Werder Bremen.

SV Bawinkel: Meer (2), Längert (1), Pleus (2), Trepohl (1), Meer/Pleus (1), Längert/Trepohl (1).

 

 

 

Bezirksoberliga, Herren

TV Hude III - Olympia Laxten 3:9

Die Hochkonjunktur bei Olympia hält an. Der abgeklärte Marius Varel blieb ohne Satzverlust, Alexander Keller behauptete sich nervenstark zweimal im fünften Durchgang. Ein glänzendes Debüt gab Marius Brand.

Olympia Laxten: M. Varel (2), Keller (2), Beck (1), J. Brand (1), Hartdegen, M. Brand (1), M. Varel/Keller (1), Beck/M. Brand (1), J. Brand/Hartdegen.

 

SV Molbergen - VfL Emslage 5:9

Der VfL nahm den Titelkonkurrenten endgültig aus dem Rennen. Im Ductus eines Führungsspielers setzte Matthias Temmen mit stoischer Ruhe die positiven Akzente. Der Gastgeber generierte nur anfänglich eine Gefahr für den emsländischen Neuling.

VfL Emslage: Schepers (1), Kämper (1), Pieper (1), Engling (1), Temmen (2), Schipper (1), Kämper/Pieper (1), Schepers/Temmen (1), Engling/Schipper.

 

BSV Holzhausen - VfL Emslage 8:8

Auch für den VfL wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Es war sogar ein überaus glückliches Remis, denn die Satzdifferenz sprach mit 33:28 für den heimischen BSV. Das noch immer total erfolglose Doppel mit Uli Engling und Mattias Schipper befindet sich im Krisenmodus.   

VfL Emslage: Schepers (2), Kämper (2), Pieper, Engling (1), Temmen (1), Schipper (1), Schepers/Temmen (1), Kämper/Pieper, Engling/Schipper.

 

Bezirksliga, Damen

Union Meppen II - Concordia Belm/Powe 8:6

Union war mit fünf Spielerinnen angetreten, was sich auszahlte. Ausschlaggebend war die Führung der Eingangsdoppel, die sich beide nach fünf langen Sätzen behaupteten. Nach dem letzten Ballwechsel dieser Begegnung gab es ein kollektives Aufatmen bei Union.

Union Meppen: Fischer (1), P. Bruns (2), Zaudtke (1), Löcken (2), Fischer/P. Bruns (1), Fehrmann/Löcken (1). 

 

Bezirksliga, männliche Jugend

BW Hollage - SV Bawinkel 8:1

Die Halle des Gastgebers gleicht in der Hinserie einer uneinnehmbaren Festung. Diese Erfahrung machten auch die Emsländer. Hinzu kam eine gehörige Portion Pech, denn vier Spiele wurden erst im Entscheidungssatz verloren.

SV Bawinkel: Wilmink (1), Horn, Rosen, Bojer, Rosen/Bojer,

Wilmink/Horn.