Trotz seiner Jugend beherrscht Finn Wilmink vom SV Bawinkel bereits die hohe Schule des Tischtennis-Sports.

 

In der Hinserie gehörte das 14-jährige Talent mit einer Einzelbilanz von 18:3 zu den Protagonisten der Jugendbezirksliga. Außerdem bildete er mit Constantin Lüske ein glänzendes Doppel, das nicht zu schlagen war. Auch in der Herrenmannschaft seines Clubs hatte in der Bezirksklasse einige Einsätze und zeigte mit einem Einzelergebnis von 7:1, zu welchen Leistungen er fähig ist. Vor allem Dynamik und Durchsetzungsvermögen kennzeichnen den Offensivspieler.

                        Bruns-Foto