In der Tischtennis-Damenverbandsliga bleibt der SV Bawinkel mit dem 8:3-Reisesieg beim SV Wissingen II auf Titelkurs.

 

Spannung gab es nur anfänglich in den Doppeln, als Nina Längert und Andrea Trepohl im Entscheidungssatz mit 5:11 passen mussten. In den Einzeln war frühzeitig alles geregelt, da der emsländische Club als Kollektiv besser funktionierte.

Das heimische Schlusslicht hat es Leonie Krone zu verdanken, dass es nicht zu einer Katastrophe kam. Sie war mit Einzelerfolgen gegen Nina Längert und Claudia Meer eine starke Solistin in einem schwachen Team. Während für den SV Wissingen der Sinkflug anhielt, konnten die Emsländerinnen ihren Plan völlig unaufgeregt Punkt für Punkt umsetzen. Ungeschlagen in dieser Partie blieben die cool aufspielende Rita Pleus und Andrea Trepohl, die damit ihr Leistungshoch bestätigte.

SV Bawinkel: Längert (2), Meer (1), Pleus (2), Trepohl (2), Meer/Pleus (1), Längert/Trepohl

 

 

Landesliga, Damen

TSV Venne - Union Meppen 8:5

Obwohl Stephanie Eichhorn in der Rückrunde nach wie vor ungeschlagen ist, reichte es für Union nicht ganz. Im Schlüsselspiel dieser Begegnung musste Ronja Zaudtke gegen Claudia Winkelmann im Entscheidungssatz knapp mit 9:11 passen

Union Meppen: Eichhorn (3), Brand (1), Kremer, Zaudtke, Kremer/Oehms, Eichhorn/Brand (1).

 

Bezirksoberliga, Herren

SV Bawinkel - SV Molbergen 9:6

Der heimische Neuling leistete eindrucksvoll Wiedergutmachung. Da acht Spiele über fünf Sätze gingen, war es eine Begegnung mit hohem Entertainment. Der Ersatzmann Jonas Saalfeld brillierte, zurück in der Spur ist auch Jens Schultealbert.

SV Bawinkel: Kurbjuweit (1), Wintels (1), Janzen (2), Schultealbert (1), Freese, Saalfeld (2), Kurbjuweit/Wintels (1), Janzen/Schultealbert, Freese/Saalfeld (1).

 

SV Molbergen - BW Papenburg 9:2

Da mit Sebastian Memering und Martin Michalke die eifrigsten Punktesammler fehlten, kam das Papenburger Schlusslicht nicht über Rolle eines Punktelieferanten hinaus. Das Niveau der Mannschaft spiegelte sich auch im desaströsen Satzverhältnis (9:28) wider.

BW Papenburg: Winsenborg, Kuhlmann, Priet, Dreyer, Nee (1), Schwennen,  Winsenborg/Priet (1), Kuhlmann/Dreyer, Nee/Schwennen.

 

BW Papenburg - BV Holzhausen 9:7

Blau-Weiß sendete dank starker Doppel ein Lebenszeichen. Zwischenresultate von 4:1 und 5:7 charakterisierten eine ereignisreiche Partie. Den Schlussakkord setzte das Duo mit Thomas Winsenborg und Markus Priet im Entscheidungssatz mit 11:7.

BW Papenburg: Winsenborg (1), Kuhlmann (1), Priet, Dreyer (1), Nee (1), Broos (1), Winsenborg/Priet (2), Kuhlmann/Dreyer (1), Nee/Broos (1).

 

Olympia Laxten - Osnabrücker SC 6:9

Olympia wehrte sich gegen den Spitzenreiter vehement und dominierte total in den Spitzeneinzeln, wo sich Marius Varel zweimal nervenstark im Entscheidungssatz behauptete. Auf den anderen Positionen gab es jedoch erhebliche Defizite.

Olympia Laxten: M. Varel (2), Keller (2), Schneegans, Beck, Schöttmer (1),

J. Brand, M. Varel/Keller (1), Schneegans/Schöttmer, Beck/J. Brand.

 

 

Bezirksliga, Herren

SV Wissingen II - Union Meppen 9:3

Der Tabellenzweite war zu stark. Das Endergebnis war jedoch etwas zu deutlich, denn von fünf Fünfsatzspielen gingen vier an den Gastgeber. Am Anschlag waren Tobias Lammers und Lars Wöbker, doch hat es nicht ganz gereicht. Damit hat Union nur noch wenig Wasser unter dem Kiel.

Union Meppen: Korte (2), Lammers, Wöbker, Kock, Kuhl, Töbermann, Korte/Kuhl, Lammers/Wöbker, Kock/Töbermann (1).

 

Bezirksliga, männliche Jugend

SV Bawinkel - TTV Cloppenburg 8:1

Welten trennten beide Mannschaften in der Leistungsbewertung. Jannik Horn blieb sogar ohne Satzverlust. Damit marschieren die Emsländer weiter im Gleichschritt mit den Topteams der Liga.

SV Bawinkel: Wilmink (2), Lüske (1), Horn (2), Rosen (1), Wilmink/Lüske (1), Horn/Rosen (1).