Bei den 4. Tischtennis-Regionsmeisterschaften der Kreise Emsland und Grafschaft Bentheim ging bei den Damen und Herren erneut die Mehrzahl der Titel ins Kreisgebiet.

 

Herren A: Die Konkurrenz aus der Grafschaft spielte in der sogenannten Königsklasse nur eine untergeordnete Rolle. Der technisch vielseitige Jonas Saalfeld (SV Bawinkel) war bereits mit dem ersten Ballwechsel auf Betriebstemperatur und musste im gesamten Turnier nur einmal über die volle Distanz von fünf Sätzen. Im Endspiel musste sich der höherklassige Julian Brand (Olympia Laxten) relativ deutlich in vier Sätzen geschlagen geben. Rang drei belegte Lars Wöbker (Union Meppen).

Im Doppel revanchierte sich der unterlegene Einzelfinalist an der Seite seines Bruders Marius. Im Endspiel gelang den Bawinkelern Steffen Laudenbach und Jonas Saalfeld nur ein Satzgewinn.

Herren B: Die Emsländer blieben außen vor. Als Letzter verabschiedete sich in der Runde der letzten vier Tobias Janning (SV Holthausen/Biene). Tagessieger wurde der favorisierte Frank Lohmann (Union Lohne), der im Finale im Entscheidungssatz mit 11:7 die Oberhand gegen den früheren Papenburger und jetzigen Clubkameraden Gerd Meiners behielt.

Auch das Doppel lief aus emsländischer Sicht nur wenig günstiger. Die Kombination mit Victor Satorius und Michael Wolf (Bockhorst/Langen) scheiterte im Halbfinale an Friedrich Gerrietzen und Volkmar Heinrichmeyer (Vorwärts Nordhorn), die auch das anschließende Endspiel gegen Horst Bayer und Tobias Janning (SV Holthausen/Biene) relativ klar dominierten.

Herren C: Ein belebendes Element in diesem ausgeglichenen Starterfeld war zweifellos Dieter Wacker (Eintracht Papenburg) aufgrund seines kämpferischen Einsatzes. Sportlich lief es ebenfalls gut für ihn, auch wenn er im alles entscheidenden Spiel um den Turniersieg trotz einer 2:0-Satzführung gegen Thorsten Boomhuis (Vorwärts Nordhorn) passen musste. Für Michael Dycker (SG Gauerbach) reichte es bei durchwachsener Leistung immerhin zu Platz drei.

Im Doppel konnte das Duo mit Dieter Wacker und Michael Dycker (Eintr. Papenburg/Gauerbach) seinen Plan nahezu perfekt umsetzen und gab auf dem Weg zum Turniersieg nur einen Satz ab.

Damen: Die Topfavoritin Antonia Joachimmeyer (SV Bawinkel) bestätigte ihre Extraklasse und ließ ihrer Vereinskameradin Franziska Hartdegen in einem 3:0-Finalsieg keine Chance.

Mixed: Dieser Wettbewerb entwickelte sich zu einer spektakulären Angelegenheit. In einem sehenswerten vereinsinternen Endspiel des SV Bawinkel leisteten Franziska Hartdegen und Steffen Laudenbach zwar vehemente Gegenwehr, hatten aber schließlich in Satz fünf mit 7:11 das Nachsehen.

Überraschungssieger: Michael Dycker (rechts) von der SG Gauerbach und Dieter Wacker (Eintr. Papenburg) triumphierten im Doppel der Klasse C vor den Nordhornern Markus Burghard und Florian Hippel.

                                                                       Foto: Georg Bruns