In der noch frischen Saison der Tischtennis-Kreisliga Emsland/Mitte deutet sich ein harter Konkurrenzkampf um den Titel an.

 

Der SV Holthausen/Biene hatte ein umfangreiches Pensum zu bewältigen. Beim SV Dalum führte das Sextett bereits 5:1, musste sich aber am Ende mit einem 8:8-Teilerfolg begnügen. Lob und Respekt gab es für Horst Bayer und Markus Jost, die je zweimal punkteten. Gelassenheit charakterisierte den heimischen SV Dalum, der zu keinem Zeitpunkt das Spiel verloren gab. Den Schlussakkord setzten Alois Tallen und Fabian Rakers, die als Doppel in fünf Sätzen triumphierten.

Der SV Holthausen/Biene hat sich offensichtlich auf Remis spezialisiert,  denn die Partie mit dem aktuellen Spitzenreiter Union Meppen II endete ebenfalls 8:8-unentschieden. Dabei stand die Mannschaft dicht vor einer Überraschung, wie auch das Satzverhältnis von 34:30 belegt. Auf hohem Level spielten Lukas Schleper und das Doppel mit Daniel Roling und Tobias Janning.

Dank Tobias Fischer sowie der überragenden Doppel besiegte Union Meppen II in einer weiteren Partie den Stadtkonkurrenten TV hauchdünn mit 9:7.

Auch der SV Bawinkel III triumphierte nach einem energischen Schlussspurt knapp mit 9:6 gegen den TV Meppen. Hauptanteil daran hatten die ungeschlagenen Felix Rosen und Aloys Hackmann. Die Königspersonalie des TV ist zweifellos der noch immer ungeschlagene Thomas Müller.   

Für den ASV Altenlingen II stehen nach drei Spielen erst zwei Punkte zu Buche, obwohl der Club mit Malte Kehbel ein Riesentalent in den Reihen hat. Hoffnungsvoll stimmte der 9:6-Heimsieg gegen Olympia Laxten IV. Dabei stand die Begegnung bis zum 5:5-Zwischenresultat auf des Messers Schneide. Bei Olympia erfüllte nur der altgediente Alwin Büscherhoff die Erwartungen.

Mit einer weiteren 7:9-Niederlage gegen den Außenseiter TV Erika/Altenberge machte Olympia Laxten IV den Fehlstart perfekt. Daran konnte auch der reaktivierte Reinhold Fickers, der sich zweimal im Entscheidungssatz behauptete, nichts ändern. Beim TV ragte das Doppel mit Manfred Schlimbach und Jürgen Landwehr heraus.

Noch ungeschlagen: Malte Kehbel (ASV Altenlingen).

                                                                                   Bruns-Foto