In den Tischtennis-Relegationsspielen wurden letzte Auf- und Abstiegsfragen geklärt.  

 

In der 1. Tischtennis-Kreisklasse Emsland/Nord konnte der SV Esterwegen II die hochgesteckten Erwartungen erfüllen und ging als Meister ins Ziel.

Der emsländische Tischtennis-Fachverband kann mit dem Turnierergebnis seiner beiden Vertreter im niedersächsischen Landespokal mehr als zufrieden sein.

 

In der 1. Tischtennis-Jugendkreisklasse Emsland Nord/Mitte demonstrierte der VfL Rütenbrock auf der Zielgeraden individuelle Qualitäten und ging mit dem alles entscheidenden 7:3-Sieg gegen den unmittelbaren Konkurrenten SG Walchum als Meister ins Ziel.

Bei der Tischtennis-Regionsrangliste der Kreise Emsland und Grafschaft Bentheim in Lingen war mit Marian Schupe (Olympia Laxten) der Titelverteidiger  erneut siegreich.

In der 1. Tischtennis-Herrenkreisklasse Emsland Süd, zu der auch Vereine der Grafschaft Bentheim gehören, sicherte sich der SC Baccum III hochverdient den Titel.

 

In der Tischtennis-Herrenbezirksliga ging der SV Bawinkel in einer ereignisreichen Partie mit dem 9:5-Sieg gegen den unmittelbaren Konkurrenten BW Papenburg am letzten Spieltag als Meister ins Ziel.