Ergebnisse vom Wochenende

Mit der erstmaligen Teilnahme an den Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Damen und Herren hat sich die Meppenerin Finja Hasters endgültig der nationalen Elite genähert.

 

Ein absolutes Spitzendoppel in der Tischtennis-Herrenkreisliga Emsland Nord bilden Norbert Kossenjans (links) und Klaus Wöste von Eintracht Börger.

 Im Tischtennis-Sport gibt es seit dem Jahre 2010 eine Berechnungsmethode in Form einer Rangliste. Diese Bestenliste wird vierteljährlich aktualisiert und führt Spieler und Spielerinnen aller Leistungs- und Altersklassen in einem einzigen Klassement.

 

In der Tischtennis-Damenverbandsliga untermauerte der SV Bawinkel seine Spitzenposition durch einen 8:0-Reisesieg beim TuS Kirchwalsede.

 

In der 2. Tischtennis-Herrenbezirksklasse Nord hat der Herbstmeister Haselünner SV in der Rückrunde bereits drei Minuspunkte kassiert und damit seine Souveränität verloren. Besonders bei den Altstars im Team ist ein Substanzverlust zu spüren.

In der Tischtennis-Damenverbandsliga bleibt der SV Bawinkel mit dem 8:3-Reisesieg beim SV Wissingen II auf Titelkurs.