Die Existenz des neuen großen TT-Kreisverbandes Emsland begann mit der konstituierenden Versammlung am 20. Mai 1980 in Meppen. Es wurde folgender Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender Walter Sprenger (DJK Hebelermeer)
2. Vorsitzender Heinz Stefanik (SV Olympia Laxten)
Sportwart Frank Haubold (ESV Lingen)
Jugendwart Vinzenz Lübken (SV Haselünne)
Kassenwart Alois Geers (SV Eintracht Börger)
Schriftführer Ulrich Knuth (Papenburg)

  • Die Altkreisverbände wurden als „Sportkreise“ zu Untergliederungen des Großkreisverbandes und behielten eigene Vorstände und eigene Kreisstaffeln. Diese Grundstruktur wurde auch in die am 20.05.1983 beschlossene Satzung des Kreisverbandes eingearbeitet. Im Großen und Ganzen hat sich diese Struktur bis heute bewährt und sie wurde auch in die Satzung des am 26.06.1996 gegründeten Vereins „TT-Kreisverband Emsland e.V.“ übernommen.

Geführt wurde der Kreisverband bisher von folgenden Vorsitzenden:

1980 – 1982 Walter Sprenger
1982 – 1987 Heinz Stefanik
1987 – 1988 Heinz Lammers
1988 – jetzt Franz von Garrel

Wenn eine Mannschaft unseres südlichsten Vereins SC Spelle-Venhaus zum Kreispokalspiel zu unserem nördlichsten Verein Eintracht Brual reisen muss, fährt sie 90 km. Dies zeigt die enorme räumliche Größe des Kreisverbandes.
Im Leistungssportbetrieb ist unser Kreisverband gemessen an seiner Größe eigentlich immer zu wenig repräsentiert gewesen. Ein paar erfreuliche Highlights allerdings gab bzw. gibt es:

  • Christiane Praedel startete 1979 als 9-jährige beim SC Osterbrock und nahm ihren Weg über den TTC Geeste und den SV Bawinkel zum Bundesligisten TuS Glane. 1992 wurde sie in Rostock Deutsche Meisterin der Damen!
  • Brigitte Hoffhus begann beim FC Schapen und brachte es dann bei TuS Glane zu etlichen Landes- und Norddeutschen Titeln.
  • Rainer Klaßen , geboren in Sögel, und Christian Bregen-Meiners, geboren in Lengerich, konnten in der Schüler- bis Juniorenzeit etliche niedersächsische und norddeutsche Titel erringen.
  • Georg Kollo vom SV Union Meppen, geboren am 01.01.1920, war einer der ersten TT-Spieler im Emsland der Nachkriegszeit. 1982 wurde er in Zweibrücken der erste Deutsche Meister in der Altersklasse über 70 und der erste Deutsche Meister überhaupt.
  • SV Olympia Laxten stieg mit seiner 1. Herrenmannschaft 1989 in die Regionalliga als dritthöchste Klasse auf und konnte sich dort mit einer begeisternden jungen Mannschaft drei Jahre lang behaupten.
  • SV Bawinkel: Die Damenmannschaft stieg 1992 in die Oberliga auf und spielt dort einige Jahre sehr erfolgreich. 1998 gab es einen freiwilligen Rückzug aus der Oberliga ehe im Jahre 2003 der Aufstieg als Relegationszweiter erreicht wurde.  Der dritte Aufstieg in die Oberliga gelang in der Saison 2011/12 mit einer souveränen Meisterschaft.
  • Im deutsch-holländischen Kreisvergleichsturnier der Kreisverbände Grafschaft Bentheim und Emsland und der holländischen Provinzen Drenthe und Twente für Nachwuchsspieler hat der TT-Kreisverband insgesamt 14-mal gewonnen