Johannesschule gewinnt Rundlaufwettbewerb Klasse 3 und 4 – Franziskus-Gymnasium bewährter Austragungsort

Natürlich wollte jedes Team den großen Erfolg, doch im Vordergrund standen die ungezwungene Spielfreude und ein riesiger Bewegungsdrang. Nach dem gemeinsamen Einlaufen aller Mannschaften ging es fast ohne Pause direkt los. Jeweils zehn Mannschaften der Klassen drei und vier aus den Grundschulen aus Lingen und Umgebung stellten sich dem Wettbewerb um den Sieg im Regionsentscheid. Im Modus jeder gegen jeden wurden die Gruppensieger von pro Jahrgang ermittelt.

 

Während in den meisten Gruppen sich jeweils zwei Mannschaften deutlich beim Kampf um die Qualifikation für das Halbfinale durchsetzten kam es in Gruppe 2 der 4. Klasse zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen drei Mannschaften um den 2. Platz. Alle erreichten 2:2 Siege, und nur das Satzverhältnis gab schließlich den Ausschlag für das Team „Rasur pur“ der Castellschule. In den folgenden Spielen konnte die Mannschaft jedoch keinen Erfolg mehr erzielen, im Spiel um Platz 3 setzten sich die „Schmetterballprofis“ aus Holthausen denkbar knapp mit 3:2 durch.

 

 

 

 

In einer sehr spannenden Entscheidung, die erst im Endspiel des Entscheidungssatzes fiel, setzte sich das Team „Netzroller“ der Johannes-Grundschule gegen die „Tischtennismaschine“ aus Altenlingen durch.

 

 

 

 

Den zweiten Tagessieg konnte die Johannes-Grundschule mit dem Team „Tischtennisraketen“ mit einem deutlichen 3:0 gegen die Gauerbacher „Schmetterhelden“ erringen. „Die 4 Coolen“ aus Bawinkel komplettierten die Siegerehrung. Die Siegermannschaften können sich nun auf einen Mini-Tisch mit ihrem Bild für die Klasse freuen.

 

 

Das Schnuppermobil sorgte mit vielen Aktionen dafür, dass nie Langeweile aufkam. Ob nun an Minitischen, am TT-Roboter oder beim TT-Sportabzeichen, ständig waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem kleinen weißen Ball beschäftigt.

 

 

Der Tischtennisverband Niedersachsen war mit vier Mitarbeitern vor Ort und auch das Franziskusgymnasium Lingen unterstützte erneut den Rundlauf-Team-Cup mit Schiedsrichtern und stellte die Sporthalle für den Wettbewerb zur Verfügung. Dank dieser hervorragenden Unterstützung lief der Wettbewerb reibungslos. Der Organisator Andreas Heunisch, Schulsportreferent des TT-Kreisverbands, bedankte sich bei allen Helfern sowie bei dem Sparkassenverband Niedersachsen und weiteren Spendern, die durch Ihren finanziellen Beitrag die Veranstaltung unterstützt hatten.